Samstag, 25. Juli 2015

Werkzeugbau für Elektromotoren und Turbinenherstellung. Teil 5

Im Werkzeugbau für Elektromotoren- und Turbinenherstellung ist eine wichtige Abteilung die Profil- und Werkzeugschleiferei.
In dieser werden neue Werkzeuge geschliffen und auch Reparaturen an vorhandenen Werkzeugen durchgeführt. Das Spektrum der Arbeiten ist vielseitig. Daher sind die Mitarbeiter dieser Abteilung hoch qualifiziert und kennen sich mit Werkzeugen und Werkzeugschneiden bestens aus. Dies beruht auf einer fundierten Ausbildung und langjähriger Berufserfahrung in diesem Handwerk. Je nach Schwierigkeitsgrad der Arbeiten wird die Ausbildung vorgenommen, um dieses Handwerk bestens zu beherrschen. Geschliffen werden vor allem gehärtete Werkzeugstähle. Die Präzision der Arbeiten bewegt sich im Hundertstel- und Tausendstelmillimeterbereich. In diesem Handwerk sind neben präzisen Maschinen auch die Erfahrungen der Mitarbeiter entscheidend für diese hohe Genauigkeit.
Der Mitarbeiter dieser Abteilung kennt die Werkzeuge und seine Werkzeugmaschinen genau und kann damit für dieses Handwerk optimale Ergebnisse erzielen. Die spezielle Ausbildung erfolgt meist in den entsprechenden Abteilungen.

© industrieblick - Fotolia.com
Werkzeugmaschinen

Der Maschinenpark der Abteilung für Werkzeugschleifarbeiten besteht aus verschiedenen Maschinen für die unterschiedlichsten Arbeiten. Grundsätzlich sind Rund- und Flachschleifmaschinen vorhanden. Weiterhin wird dabei noch unterschieden in Innenrund- und Außenrundschleifen. Beim Flachschleifen bedient sich der Fachmann verschiedenster Hilfsmittel, um bestimmte Bearbeitungsaufgaben durchzuführen. Zusätzlich zu diesem Standardmaschinenpark sind noch spezielle Werkzeugschleifmaschinen vorhanden. Diese können Bohrer, Senker und Fräser schleifen oder auch Sägeblätter bearbeiten. Auch Maschinen für Bandsägeblätter werden genutzt, da die Bandsägeblätter im Zuschnitt benötigt werden. Unterschieden wird ebenfalls in konventionelle Maschinentechnik und CNC-gesteuerte Maschinentechnik.

Mehr dazu unter: Teil 5- Werkzeugbau für Elektromotoren und Turbinenherstellung

Ein Multimeter für vielerlei Messaufgaben

Bei einem Multimeter handelt es sich um ein elektronisches oder elektromechanisches Messgerät, welches für vielerlei Messaufgaben im gewerblichen Bereich und auch im Hobbybereich eingesetzt wird. Dieses vielseitige Messgerät verfügt über verschiedene Messbereiche. Die Skalen des Multimeters sind im Allgemeinen mit einem Spannungsmessbereich, Strommessbereich und auch einem Messbereich zur Widerstandsmessung ausgestattet. Einige Multimeter verfügen über verschiedene Messmöglichkeiten für Temperaturen sowie verschiedenste Funktionen zur Überprüfung von Transistoren und Dioden. In den meisten Fällen garantiert die Ausstattung des Multimeters die ganz normale Durchgangsprüfung von elektrischen Verbindungen.

Multimeters- View

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Ausführungen. Das sind die mit einem Drehspulmessgerät ausgestatteten Geräte, die analoge Messbereiche auf einer Skala mithilfe eines beweglichen Zeigers darstellen. Dieser wird elektromagnetisch bewegt und zeigt somit beispielsweise beim Spannungsmessbereich den Messwert unmittelbar auf der Skala an. Mittlerweile haben sich aber immer mehr digitale Multimeter durchgesetzt. Diese zeigen den gemessenen Wert direkt als Zahlen auf einer LED-Anzeige oder anderen Zahlenanzeige an. Die Entwicklung eines digitalen Multimeters ermöglichte die kostengünstige Serienproduktion. Das führte dazu, dass digitale Messgeräte mittlerweile sehr günstig im Angebot sind.

Mehr dazu unter: Multimeter für vielerlei Messaufgaben