Freitag, 24. April 2015

Druckmessgeräte einfach erklärt

Mithilfe von Druckmessgeräten wird der Absolutdruck, Vakuum oder der Differenzdruck gemessen. Diese Geräte sind für gasförmige Medien und für Flüssigkeiten erhältlich. Mittlerweile hat sich der Einsatz mikroprozessorgesteuerter Messtechnik durchgesetzt. Diese garantiert eine sehr hohe Genauigkeit der Messergebnisse und Zuverlässigkeit im Einsatz. Kürzeste Ansprechzeiten und staubsowie spritzwassergeschützte Gehäuse ermöglichen den bedingungslosen Einsatz dieser Messgeräte in Industrie, Handwerk und Gewerbe. Ein weiteres häufiges Anwendungsgebiet ist die Forschung und Lehre sowie Entwicklungsabteilungen. Für die verschiedensten Anwendungsfälle gibt es Messgeräte mit jeweils unterschiedlichen Messbereichen. Eine Reihe der erhältlichen Messtechnik bietet eine Schnittstelle zum Anschluss eines Computers. Somit kann eine komfortable Auswertung der Messwerte erfolgen.

Der Ursprung des Druckmessgerätes liegt im Manometer. Dieses erfasst den physikalischen Druck eines flüssigen oder gasförmigen Mediums.
Mehr zum Thema unter: Druckmessgeräte einfach erklärt